Menu

Nearshore IT-Services für Schweizer Unternehmen

Lesezeit: 4 min

Die Schweiz ist eines der sich am schnellsten entwickelnden Länder der Welt. Städte wie Zürich und Zug entwickeln sich zu massiven Technologiezentren, aus denen unzählige Unternehmen hervorgehen. Viele dieser Firmen brauchen Softwareentwickler, unabhängig davon, ob sie neu auf dem Markt sind oder bereits etablierte Unternehmen. Die Wahl eines Anbieters ist mit viel Recherche, Qualitätsbewertungen, Kompetenzen und Kostenanalyse verbunden.

IT-Kosten in der Schweiz

Die Schweiz gehört zu den teuersten Ländern hinsichtlich Softwareentwicklungsservices. Hier ist ein Vergleich der Tarife:

Jährliche Bruttovergütung von Softwareingenieuren in Polen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern (Polen = 100 %)

Warum lohnt es sich für Schweizer Unternehmen, Ihre IT-Services „Nearshore“ auszulagern?

Es mag den Anschein haben, dass das Outsourcing von IT-Dienstleistungen heutzutage in der Schweiz ein unaufhaltsamer Trend ist. Dies ist möglicherweise nicht nur wegen der wesentlich höheren Preise der Fall, sondern auch wegen der ständigen Verbesserung der Nearshoring-Softwareentwickler. Laut einer Studie aus dem Jahr 2018 planen Schweizer Softwareunternehmen, ihr ausländisches Personal um 19,3 % aufzustocken und verlassen sich zunehmend auf externe Services in Near- und Offshore-Destinationen – insbesondere für Implementierungs- und Testaktivitäten.“

Darüber hinaus nutzen laut der gleichen Studie, die jedoch im Jahr 2020 durchgeführt wurde, 57,9 % der Schweizer Unternehmen in der Softwarebranche Outsourcing, während dieser Wert 2018 bei 31,5 % lag.

Outsourcing Ja-Nein 2018

Outsourcing Ja-Nein 2020

Interessant ist auch die Tatsache, dass sich Nearshoring bei Schweizer Unternehmen stark durchgesetzt hat. Während Onshoring bei den externen Dienstleistern immer noch am stärksten vertreten ist, hat Nearshoring einen deutlichen Sprung von 15,4 % auf 35,1 % gemacht. Zum Vergleich: Offshoring ist nur von 7,7 % auf 9,3 % gestiegen. Interessanterweise ist bei den internen Services das Nearshoring mit 58,1 % bei Weitem am beliebtesten, während Onshoring und Offshoring bei 28,4 % bzw. 13,5 % liegen.

Diese Erkenntnisse bedeuten, dass Outsourcing – und Nearshoring – für Schweizer Unternehmen immer profitabler und erstrebenswerter wird. Wir sehen eine stetige Zunahme von Unternehmen, die Nearshoring nutzen, insbesondere in osteuropäische Länder wie Polen. Aber warum ist das so?

Hier sind einige Vorteile des Nearshorings Ihrer IT-Services in Polen:

  • Flexibilität

Das Nearshoring an einen erfahrenen IT-Partner aus Polen bietet die Möglichkeit, auf einfache Weise nach oben oder unten zu skalieren. Ein Unternehmen aus Polen kann Ihnen einen viel agileren Ansatz bieten. Es verfügt über die nötige Erfahrung und die Prozesse, die ihnen helfen, schnell und fehlerfrei auf Ihre wechselnden Anforderungen zu reagieren. Für die Firma sind die Kosten nicht so hoch wie für Sie, und diese flexible Einstellung ist im Paket enthalten.

  • Ausgezeichnete Qualität der Dienstleistung

Polen gehört zu den Top-Ländern, wenn es um die Softwareentwicklung geht. Die Werte, an denen polnische IT-Dienstleister festhalten, sind universell, modern und ermöglichen eine reibungslose Zusammenarbeit. Sie sind gut organisiert und verwenden die Technologie, die den neuesten Trends entspricht. Abgesehen davon sind sie flexibel, besitzen große Managementfähigkeiten und befolgen etablierte Kodierungsrichtlinien in Bezug auf Tests, Skalierbarkeit und Wiederverwendbarkeit. Tatsächlich steht Polen laut dieser Studie an zweiter Stelle in Europa, wenn es um qualifizierte IT-Fachkräfte geht.

  • Großer Talentpool

Die Anzahl der Softwareentwickler in Polen ist relativ groß. Im Vergleich zu westeuropäischen Ländern wie Deutschland oder Großbritannien ist das Verhältnis von Softwareentwicklern zur Gesamtbevölkerung mehr oder weniger gleich. Außerdem sind die meisten dieser Spezialisten gut ausgebildete, erfahrene Fachleute, die an den besten technischen Universitäten in Polen studiert haben.

  • Keine Barrieren

Zu guter Letzt sind fehlende Kommunikationsbarrieren ein weiterer Vorteil. Polen ist der Schweiz kulturell sehr ähnlich, und es gibt keine Zeitzonenprobleme. Was die Arbeitskultur angeht, sind polnische IT-Firmen in diesem Aspekt auf einem Top-Niveau. Zudem beherrschen die Polen die englische Sprache außerordentlich gut, was die Zusammenarbeit weitaus angenehmer macht als etwa mit Farshoring-Ländern wie China oder Indien.

Wenn Sie eine kostengünstige und qualitativ hochwertige Lösung für Ihr IT-Projekt suchen, ist Nearshoring zweifellos der richtige Weg. Wenn Sie immer noch nicht sicher sind, ob Sie sich für einen polnischen Partner entscheiden sollten, lesen Sie diesen Artikel für weitere Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer.

Diese Cookies werden verwendet, damit wir ständig unsere Website verbessern können und damit Ihnen auf dieser Website oder über andere Medien personalisierte Dienste anzubieten.