Menu

Nearshoring-Erfolgsgeschichten – Fallstudien aus Europa

Lesezeit: 10 min

Nearshore-Outsourcing hat seine treuen Anhänger. Es hilft den Kunden, die neuesten Technologien zu nutzen, die Markteinführung zu beschleunigen und die erforderliche Flexibilität zu erreichen. Aber Nearshoring kann viele Gesichter haben – von Teamerweiterung bis hin zu einem engagierten Team, vom Nearshoring gängiger Entwicklungssprachen oder eher geschäftsbezogener Fähigkeiten wie Geschäftsanalyse bis hin zu hochkomplexen Kompetenzen wie maschinelles Lernen und Blockchain.

In diesem Artikel stellen wir einige der interessantesten Erfolgsgeschichten im Nearshore-Outsourcing vor, an denen wir gearbeitet haben. Alle vorgestellten Fallstudien stammen aus unserem eigenen Portfolio. Und wir sind stolz darauf, dass wir unseren Kunden geholfen haben, ihre Geschäftsziele zu erreichen und erfolgreich zu sein. Denken Sie daran, dass dies nur ein Beispiel für die vielen Projekte ist, an denen wir gearbeitet haben und deren Einzelheiten wir öffentlich erwähnen können!

 

Kunde: Steamship Mutual
Land: GroßbritannienZusammenarbeit seit: 2008Anzahl der durchgeführten Projekte: > 10

Über den Kunden

Steamship Mutual ist einer der größten und vielfältigsten Protection and Indemnity (P&I) Clubs (Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit) der Welt und Mitglied der International Group of P&I Clubs, die am International Group Pool teilnehmen.

Grund, mit dem Nearshoring zu beginnen

Im Jahr 2008 stellte die IT-Abteilung von Steamship Mutual fest, dass die Unterstützung mehrerer geschäftskritischer Anwendungen immer kostspieliger und schwieriger wurde. Der Grund dafür war ein schnell schrumpfender Ressourcenpool und die daraus resultierende Unfähigkeit, den alten Programmiercode zu pflegen.

Projekte

Eines unserer ersten Projekte war die Migration eines zentralen Legacy-Systems auf eine .NET-Plattform. Dies ist jedoch nur eines von über einem Dutzend Projekten, an denen wir gearbeitet haben und die sich um die Entwicklung des geschäftskritischen App-Ökosystems von Steamship Mutual drehten.

„Wir haben ein internes Team und arbeiten bei der Entwicklung sehr eng zusammen. Future Processing hat ein gutes Verhältnis zu ihnen aufgebaut. Es geht nicht mehr nur darum, die Arbeit zu übergeben, sondern sie sind ein Teil unserer eigenen IT-Abteilung geworden.“
Jason D’Souza, IT-Manager, Steamship Insurance Management Services Ltd.

Erfolg aus Kundensicht

In seiner Clutch-Bewertung von Future Processing sagt Jason D’Souza, IT-Manager bei Steamship Mutual:

„Der Erfolg liegt in der Bereitstellung der Lösungen. Uns gefällt, dass wir das Team je nach Projektplan vergrößern und verkleinern können. Dass wir in all den Jahren weiterhin mit ihnen zusammenarbeiten, ist ein Beweis für ihre großartigen Leistungen.”

 

Kunde: Der Linde Konzern
Land: DeutschlandZusammenarbeit seit: 2016Anzahl der durchgeführten Projekte: 5

Über den Kunden

Linde ist ein weltweit führendes Industriegase- und Engineering-Unternehmen mit einem Umsatz von 27 Mrd. US-Dollar (24 Mrd. Euro) im Jahr 2020. Das Unternehmen beliefert eine Vielzahl von Endmärkten, darunter Chemie und Raffinerie, Lebensmittel und Getränke, Elektronik, Gesundheitswesen, Fertigung und Primärmetalle.

Grund, mit dem Nearshoring zu beginnen

Der Grund für Linde, sich nach einem neuen IT-Partner umzusehen, war, flexibel zu werden und volle Kontrolle über die eigenen Systeme und Prozesse zu erlangen, was zu einer erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens beitragen würde.

Thomas Felber, IT-Manager bei der Linde Group, erklärt: „Als wir begannen, mit Future Processing zusammenzuarbeiten, wollten wir zusätzliche Entwicklungskapazitäten nutzen. Obwohl wir dachten, wir hätten ein funktionierendes Unternehmen, waren wir nicht in der Lage, alle Anforderungen, die aus dem geschäftlichen Umfeld kamen, umzusetzen. Dies war der Beginn unserer Zusammenarbeit. Als wir uns entschlossen, beim Relaunch der Plattform zu kooperieren, lag unsere Entscheidung nicht nur an der zusätzlichen Personalstärke, sondern auch an der Art, wie Future Processing Software entwickelt.“

Projekte

Unser erstes Projekt war ein Konzept für das maßgeschneiderte Carsharing-Managementsystem BeeZero® von Linde, bestehend aus dem Backoffice-Portal, der Website und den mobilen Apps für iOS und Android. Für das Projekt nutzte Linde eine Vielzahl von Kompetenzen, über die Future Processing verfügt, darunter technische Beratung, UX-Design, Softwareentwicklung, Qualitätssicherung und Projektmanagement.

Wir arbeiten weiterhin gemeinsam an einem anderen Projekt – einer Software, die den gesamten Produktionsprozess in einer Fabrik unterstützt, von der Verwaltung des Produkts über die Produktionsplanung und das Arbeitsmanagement an verschiedenen Stationen bis hin zum Management des Produkttransports zwischen den Stationen.

Erfolg aus Kundensicht

„Ich bin sehr zufrieden mit unserer Zusammenarbeit. Future Processing liefert einen echten Mehrwert für unser Projekt. Von der Teamseite her gesehen bieten sie eine echte Matrix an Full-Stack-Fähigkeiten mit einer großartigen Mentalität und Expertise in einer agilen Softwareentwicklung. Wir haben es geschafft, eine wirklich schlanke Organisation aufzubauen, die sich auf hohe Qualität und Zuverlässigkeit des Systems fokussiert. Das leichtgewichtige Unternehmen erfordert nur einen sehr geringen Overhead bei der Steuerung und Kontrolle des Projekts, sodass wir uns auf die kundenseitige Geschäftsentwicklung konzentrieren können.”
Thomas Felber, IT-Manager, der Linde Group

 

Kunde: ista
Land: DeutschlandZusammenarbeit seit: 2015Anzahl der durchgeführten Projekte: 5

Über den Kunden

ista schafft einen nachhaltigen Mehrwert für die Bewohner und Eigentümer von Gebäuden.

Als Innovationstreiber richten sie ihre Infrastruktur systematisch auf das Internet der Dinge aus. Weltweit hat ista bereits über 28 Millionen vernetzte Geräte in Betrieb und entwickelt Lösungen für das intelligente und energieeffiziente Gebäude von morgen.

ista beschäftigt mehr als 5.800 Mitarbeiter in 22 Ländern, und seine Produkte und Dienstleistungen werden weltweit in über 13 Millionen Einheiten (Wohnungen und Gewerbeimmobilien) eingesetzt.

Grund, mit dem Nearshoring zu beginnen

ista trat Ende 2015 an uns heran mit der Absicht, seine Position im Bereich Immobilienmanagementlösungen in Europa weiter zu stärken.
Future Processing haben wir als Entwicklungspartner für ein Java-basiertes Projekt ausgewählt, das Immobilienverwalter bei der effektiven von Immobilien unterstützt.
Bei dem Projekt handelte es sich um ein maßgeschneidertes System mit den folgenden Anforderungen:

  • das System musste mit anderen Systemen und Portalen integriert werden,
  • es sollte den Nutzern ermöglichen, aktuelle Daten einzusehen und detaillierte Berichte über die in den von ihnen betreuten Gebäuden verbrauchten Versorgungsleistungen zu erstellen,
  • es musste benutzerfreundlich sein.

Projekte

Anfangs war es unsere Aufgabe, ein völlig neues, maßgeschneidertes, unternehmensweites System entwickeln. Wir begannen mit der Analyse- und Designphase und einer UX-Beratung und setzten die Entwicklung unter ständiger Mitwirkung unserer UX-Kollegen fort. Das ista Property Manager Portal (iPMP) wurde im Januar 2017 in Italien eingeführt und später auch in anderen Ländern, in denen ista tätig ist.
Seitdem haben wir an vielen weiteren Projekte für das Unternehmen gearbeitet.

Erfolg aus Kundensicht

„Die Zusammenarbeit ist ein voller Erfolg, vor allem wegen der ausgezeichneten Kommunikation, der Kompetenz und Schnelligkeit des Teams in Verbindung mit der Erfahrung der User Experience Ingenieure von Future Processing. Wir sind sicher, dass die Partnerschaft zu einer höheren Flexibilität in unserer Softwareentwicklung und zur kontinuierlichen Entwicklung von benutzerfreundlichen, qualitativ hochwertigen Lösungen für unsere Kunden führen wird.“
Dr. Sacha Reis, Director Corporate IT Product Management, ista

 

Kunde: CoCoNet
Land: DeutschlandZusammenarbeit seit: 2019Anzahl der durchgeführten Projekte: > 1

Über den Kunden

CoCoNet sind Experten für digitale Banklösungen. Die Produkte ermöglichen es Banken und Finanzdienstleistern, ihre digitale Transformation zu beschleunigen und sich in der heutigen, sich schnell verändernden Welt zu behaupten.

CoCoNet entwickelt eine digitale Bankensoftware für führende Banken und Unternehmen, darunter: Citi, ING, J.P.Morgan, UniCredit und andere. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für digitale Erlebnis- und Integrationsplattformen sowie für das Firmenkundengeschäft.

Grund, mit dem Nearshoring zu beginnen

Aufgrund der geringen Entwicklungskapazitäten mit spezifischem Fachwissen und der Notwendigkeit, schnell zu entwickeln, benötigte CoCoNet einen schnellen und flexiblen Partner.

CoCoNet verfügte bereits über einen eigenen App-basierten Sicherheitstoken, den MULTIVERSA Token for Mobile, der eine sichere Authentifizierung und Autorisierung von Finanztransaktionen mit einem iOS- oder Android-Smartphone ermöglicht.

Die Benutzerfreundlichkeit der mobilen Token-Lösung kam gut an, allerdings bereitete die Handhabung mit einem zusätzlichen Gerät Probleme für Firmenkunden ohne Firmenhandy. Darüber hinaus sorgten neue gesetzliche Anforderungen – eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für alle elektronischen Zahlungen, die im Rahmen der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie der Europäischen Kommission in Kraft tritt – für eine kurze Entwicklungszeit für das neue Produkt.

Projekte

Unsere Aufgabe in diesem Projekt war es, die Desktop-Version des MULTIVERSA Token zu entwerfen und zu entwickeln. Wir begannen mit einer groben Spezifikation der Anforderungen, die von CoCoNet erstellt wurde. Wir erstellten eine detaillierte Spezifikation, entwarfen die Systemarchitektur, schlugen Technologien und Sicherheitsmaßnahmen vor und führten die Entwicklungsarbeiten und die Qualitätssicherung durch.

Erfolg aus Kundensicht

„Wir hatten das Vergnügen, mit einem ausgezeichneten Team zusammenzuarbeiten, das uns bei der Implementierung der Sicherheitslösung für unsere Produktreihe unterstützt hat. Future Processing war in der Lage, uns auf einem technischen Gebiet zu helfen, auf dem wir keine Erfahrung haben, und wir können eine solche Zusammenarbeit für Unternehmen in einer ähnlichen Situation empfehlen.“
Björn Hassing, CTO, CoCoNet

 

Kunde: Flowbird
Land: Vereinigtes Königreich & FrankreichZusammenarbeit seit: 2007Anzahl der durchgeführten Projekte: > 10

Über den Kunden

Flowbird ist ein führendes Unternehmen für Mobilitätslösungen, das urbane Intelligenz liefert, um das individuelle Reisen einfacher, sicherer und schneller zu gestalten und gleichzeitig die kollektive Effizienz zu maximieren.

Grund, mit dem Nearshoring zu beginnen

Unsere Zusammenarbeit begann im Jahr 2007 mit einem Unternehmen namens Wayfarer, das später von Flowbird übernommen wurde. Owen Griffith, Managing Director bei Flowbird Transport Intelligence, erklärt, warum man sich für das Nearshoring nach Polen entschieden hat: „Viele Leute denken, dass die Kosten der wichtigste Faktor sind, aber in Wirklichkeit war ausschlaggebend, Zugang zu guten Fachkräften zu haben, um Projekte voranzutreiben. Da wir ein projektorientiertes Unternehmen sind, bei dem der Ressourcenbedarf sehr schnell entstehen kann, war es wichtig, dass wir unsere Gesamtkapazität mit den richtigen Partnern stärken konnten

Projekte

Wir wuchsen von einem kleinen Team zu einem Team von fast 100 Mitarbeitern, die verschiedene Abteilungen bei Flowbird in den beiden Geschäftsbereichen Transport und Parken in Großbritannien und Frankreich unterstützen.
Die Projekte, an denen wir zusammengearbeitet haben, reichten von kleineren Verbesserungen für Flowbird eigene Kunden über die Entwicklung von Komponenten einer Nahverkehrslösung auf einer neuen Architektur bis hin zum Support für bestehende Lösungen.
Unsere interdisziplinären Entwicklungsteams haben Software für verschiedene Plattformen entwickelt und verbessert, von eingebetteter Software (Embedded Software) auf Flowbirds Geräten bis hin zu Back-Office-Systemen.

Erfolg aus Kundensicht

„Die Zusammenarbeit war wirklich hervorragend. (…) Ich denke, wir haben das aufgebaut, was wir ursprünglich geplant hatten, nämlich eine langfristige Beziehung basierend auf Vertrauen und guter Arbeit, die wirklich großartig war. (…) Zu den Vorteilen, die wir bei der Zusammenarbeit mit Future Processing festgestellt haben, gehört, dass wir unsere Projekte mit vollständigen Ressourcen ausgestattet haben und somit pünktlich und in guter Qualität liefern konnten. (…) Das war ein Schlüsselfaktor, und wir haben gesehen, dass das ein Faktor für das Wachstum des Unternehmens in den letzten Jahren war. Wir haben die Leistung des Unternehmens auf diese Weise stetig verbessert, wir haben das Geschäft aufgebaut, wir haben die finanzielle Gesamtleistung des Unternehmens verbessert und haben weltweit einige sehr beeindruckende Projekte geliefert.“
Owen Griffith, Geschäftsführer, Flowbird Transport Intelligence

Schussfolgerung

Nearshore-Outsourcing kann viele Gesichter haben. Jedes Nearshore-Entwicklungsunternehmen hat sein bevorzugtes Modell, seine Arbeitsweise und seine Unternehmenskultur. Einige konzentrieren sich auf den Aufbau eines breiten Portfolios aus schnellen Projekten, andere spezialisieren sich auf „Body-Leasing“.

Das Hauptaugenmerk bei Future Processing liegt auf den Beziehungen zu Menschen und dem Aufbau langjähriger Partnerschaften mit unseren Kunden.

Der Großteil unseres Umsatzes (56 %, Stand 2021) stammt von Kunden, die seit drei Jahren oder länger bei uns sind. Nicht weniger als 16 Kunden sind seit mehr als 5 Jahren bei uns, und unser treuester Kunde ist nun schon seit 13 Jahren bei uns. Einer der Kunden hat mit uns sogar an bis zu 18 Projekten gleichzeitig gearbeitet!

Die Zufriedenheit der Kunden in Bezug auf die Zusammenarbeit mit uns wird durch den jüngsten Net Promoter Score (NPS) von 60 auf einer Skala von -100 bis +100 bestätigt, was für den IT-Sektor als „hervorragend“ gilt.

Wir schätzen auch unsere Mitarbeiter sehr – die durchschnittliche Verweildauer bei uns beträgt 5 Jahre, und die Bindungsquote lag 2020 bei 6,7 %, verglichen mit 12 % im Marktdurchschnitt.

Wenn Sie also nach einer langfristigen strategischen IT-Partnerschaft suchen, um Ihr Unternehmen zu vergrößern, zu expandieren und ausreichende Entwicklungskapazitäten für die Umsetzung Ihrer Roadmap zu gewinnen, dann lassen Sie uns gemeinsam Ihre eigene Erfolgsgeschichte im Nearshoring schreiben.

Wie wäre es, den Erfolg unserer Kunden zu wiederholen? Teilen Sie uns Ihre Idee mit und sehen Sie, wie wir Sie helfen können.

Hiermit erteile ich meine Zustimmung zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten, die ich auf dem Kontaktformular angegeben habe, zum Zwecke der Behandlung meiner Anfrage und für die weitere Korrespondenz in Bezug auf diese Anfrage. Der Datenverantwortliche für Ihre personenbezogenen Daten ist Future Processing, sehe unsere Datenschutz-Richtlinie.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer.

Diese Cookies werden verwendet, damit wir ständig unsere Website verbessern können und damit Ihnen auf dieser Website oder über andere Medien personalisierte Dienste anzubieten.